Unser Feuerwehrhaus

Die Geschichte von unserem Feuerwehrhaus beginnt mit dem Brand des Jugendzentrums und des alten Feuerwehrhauses im Januar 2001.



Auszug aus dem Jahresbericht 2001 des Ortsbrandmeisters:

21.Januar: Brand des Jugendzentrums und des Feuerwehrhauses. Eine sehr unerfreuliche und prekäre Situation ist es für jede Feuerwehr, wenn das eigene Feuerwehrhaus plötzlich brennt. Mit dieser schlimmen Lage wurden wir am 21.Januar um 5:30 Uhr konfrontriert. Die Brandmeldung an die Leitstelle des Landkreises in Leer erfolgte von einem Anrufer sowie auch von der Besatzung eines Streuwagens, die gerade am Jugendzentrum und Feuerwehrhaus vorbeifuhren. Als die ersten Feuerwehrkameraden die brennende und völlig verqualmte, überhitzte Fahrzeughalle erreichten, wurden sogleich die Einsatzfahrzeuge aus der Halle gefahren, um an Feuerwehrgeräte zu gelangen und weitere Kräfte der Nachbarfeuerwehren Nortmoor und Lammertsfehn über Funk zu alarmieren. Trotz sofortiger Löschwasser Vornahme gab es für das Jugendzentrum, wo das Dach einstürzte keine Rettung mehr. Der Unterrichtsraum der Feuerwehr wurde dabei auch total zerstört, nur ein Übergreifen zu den Fahrzeugstellplätzen konnte zum Teil verhindert werden. Doch durch die enorme Hitzeeinwirkung, wurden die Einsatzfahrzeuge stark beschädigt, Einsatzkleidung und Material wurden mit giftigen Schadstoffen überzogen, sogar das Kunststoff der Feuerwehrhelmvisiere schmolz zum Teil dahin. Wir waren mit 35 Kameraden 9 Stunden im Einsatz.

Da das alte Feuerwehrhaus teilweise bis auf die Grundmauern abbrannte, musste ein komplettes neues Feuerwehrhaus gebaut werden. Das Jugendzentrum wurde nach hinten verlagert und das Feuerwehrgebäude konnte vergrößert werden und beinhaltet neben einer großen Fahrzeughalle, eine Küche, einen Gemeinschaftsraum, eine Umkleide- und Abstellhalle, einen Werkzeug-Nebenraum, ein Büro, eine Kleiderkammer, einen großen Dachenboden und einen größeren Gemeinschaftsraum für andere Vereine.



Grundsteinlegung 2001